Yoga in Darmstadt

Yoga - nicht nur Asanas

Yoga bedeutet nicht nur sich auf der Yogamatte zu bewegen, sondern eine Haltung und innere Ausrichtung für sein Leben zu finden. Unser Herz schlägt für die Philosophie des Yoga und die Weisheit der alten yogischen Schriften. Darum geht es bei uns nicht nur ums körperliche Üben, sondern auch um das Wissen und die Weisheit der alten Yogaschriften.

Mehr Leichtigkeit und Gelassenheit.

Kopf und Herz finden wieder zueinander und du spürst, was wirklich wichtig ist in deinem Leben.

Nach dem Motto 'get to know yourself' geht es in der Jahresgruppe um verschiedene Themen, die uns alle immer wieder beschäftigen und mentalen und seelischen Stress auslösen. Dazu stelle ich das Yoga Sutra von Patanjali in den Mittelpunkt.

Je besser man sich selbst kennenlernt, mit seinem ganzen wundervollen Potential und auch den Sorgen und Ängsten, desto klarer kann man seinen Alltag und sein Leben gestalten. Es entsteht innere Freiheit und Unabhängigkeit, welche uns zufriedener sein lässt.

Über das ganze Jahr hinweg, begleite ich dich: Acht Abende gemeinsam und in den Wochen dazwischen mit kleinen Aufgaben, Anregungen und Meditationsübungen, damit du deine eigenen Praxis langfristig aufbauen kannst.

Philosophie, Meditation und Kontemplation / Start Februar 2020


Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben ganz besondere Kraft. Es ist eine Zwischenzeit, der Ruhe, der Besinnung, des Innehaltens.

Die Rauhnächte sind wild und kraftvoll, man sagt allerlei Volk wäre nachts unterwegs, wilde Horden, die laut durch die Nacht ziehen. Jetzt ist Rückzug gut, schenke dir Zeit und Ruhe für dich. Räume alle Zimmer auf, erledige was noch unerledigt auf dem Schreibtisch wartet und schaffe so Raum für das Neue Jahr. Mehr Infos

Workshop 6. Januar 2020

Die letzten Rauhnächte sind da, kurz vor dem Dreikönigstag, sind es die Nächte voller Wunder und Tage der Gnade. Gönne dir nochmal eine Pause und nimm dir Zeit für dich. Den ganz besonderen Zauber dieser Nächte kannst du spüren, wenn du vorher zur Ruhe findest. Biete deinem Körper Gelegenheit zum Bewegen und deinem Geist die Ruhe in der Meditation.  Mehr Infos